Vollbrand einer Lagerhalle für Stroh

Am Montagabend ist ein Brand in einer Scheune mit Strohballen ausgebrochen. Zur Brandbekämpfung waren 104 Feuerwehrleute aus der Umgebung zusammengekommen.

Die Feuerwehr Gindorf stellte unter anderem mit dem TLA und in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Pickließem die Versorgung mit Löschwasser bereit. 3 Kameraden aus Gindorf gingen unter Atemschutz bei den Löscharbeiten zur Hilfe. Die Scheune konnte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gerettet, die Nachbargebäude aber allesamt vor den Flammen beschützt werden.

Nach ca. 7 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Gindorf beendet. Die Polizei ging später von spontaner Selbstentzündung der Strohballen aus.

Weitere Informationen finden Sie auch im Presselink.



Eingesetzte Kräfte : FFW Gindorf +++ FFW Badem +++ FFW Pickließem