Die Wechselrichter einer Photovoltaikanlage haben, innerhalb eines Stallgebäudes, Feuer gefangen. Die FFW Gindorf rückte unverzüglich aus und alarmierte zur Unterstützung die FFW Pickließem.

Aus früheren Übungen ist bekannt, dass am Einsatzort die öffentliche Wasserversorgung über den Hydranten nicht zur Brandbekämpfung geeignet ist. Daher wurde für Brandeinsätze in diesem Gebiet die Nachbarwehr mit dem SW2000 zur Herstellung einer stabilen Löschwasserversorgung angefordert.

Glücklicherweise konnte der Eigentümer, selbst aktiver Kamerad in der FFW Gindorf, den Brand zwischenzeitlich mittels Feuerlöscher löschen.



Eingesetzte Kräfte : FFW Gindorf +++ FFW Pickließem